LVZ+ berichtet über den Aufbau des Leipziger Märchenwaldes 2021

„Alle Jahre wieder

Zauberhafter Märchenwald entsteht vor der Leipziger Oper

Ab Dienstag lädt der Märchenwald vor der Leipziger Oper zum Staunen ein. Rapunzel, Rotkäppchen und der Prinz entführen in eine zauberhafte Welt mit sprechenden Bäumen, vielen Lichtern und atmosphärischen Klängen…
Noch steht der Frosch mit den lustigen Glubschaugen auf Elke Herschels Balkon. Ab Dienstag 17 Uhr ist er im Märchenwald zu erleben… Die 84-jährige Elke Herschel, die seit mehr als vier Jahrzehnten alle Figuren aus Styropor schnitzt, stellt vorab eins der neu kreierten Tiere vor…

Aufbau dauert drei Tage

Federführend für den Aufbau, der am Donnerstagmorgen startet, ist Heiko Kiesling von der Leipziger Möbeltischlerei und Manufaktur „Inuma“ in Seehausen. gestemmt wird das Märchenwald-Projekt in diesem Jahr von einem Team mit sieben Auszubildenden, erzählt der Lehrmeister. „Ein 7,5-Tonner transportiert die Hütten, das Schloss, viele Berge, Türme, Tore, Brunnen und Brücken an ihren Platz vor der Oper. Wir benötigen dafür insgesamt 16 Touren mit dem Lkw“ weiß der Fachmann. Am Sonnabend werden zudem 350 Nordmanntannen angespitzt und aufgestellt. Erst am Montag, dem Vortag der geplanten Eröffnung, wird der Märchenwald mit den überlebensgroßen Figuren aufgebaut, die Elektrik für unzählige Strahler und Leuchten verlegt und die schmückende Dekoration angebracht.“

Lesen Sie hier den LVZ-Artikel

https://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Weihnachtsmarkt-Leipzig-Maerchenwald-entsteht-vor-der-Leipziger-Oper

Quelle: Regina Katzer