Messeprojekt GmbH erhält Wirtschaftspreis „Via Oeconomica“ 2020

Wie die LEIPZIGER VOLKSZEITUNG am 1. Oktober 2020 berichtet, geht einer der drei verliehenen Wirtschaftspreise „Via Oeconomica“ 2020 an mp.
„Der Unternehmerverein „Gemeinsam für Leipzig“ hat am Abend den Preis Via Oeconomica verliehen, mit dem Firmen geehrt werden, die den Wirtschaftsstandort Leipzig prägen.“ so Vereinspräsident Mathias Reuschel bei der Preisverleihung, die im Alten Rathaus coronabedingt vor nur 50 geladenen Gästen stattfand. In der Kategorie „Leipzig wächst“ ging die Ehrung an die Messeprojekt GmbH. Dabei handelt es sich um einen innovativen Messebauer, der in der ganzen Welt aktiv ist. „Er verbindet klassischen Messebau mit digitalen Lösungen, bietet individuelle Systemlösungen für Messegesellschaften und Veranstalter und begleitet die Kunden vom ersten Konzept bis zur fertigen Montage“, heißt es in der Begründung. Geschäftsführer Björn Duphorn freute sich über die Auszeichnung „gerade in diesen turbulenten Zeiten”. Das Motto seines Betriebes sei, nicht zu jammern, denn: „In jeder Krise liegt auch eine Chance.” Seinen Stammsitz hat das Unternehmen in Leipzig, wo es im nächsten Jahr den 30. Geburtstag feiert. Gegründet wurde der Betrieb von Hartmut Bunsen, dem langjährigen Präsidenten des Unternehmerverbandes Sachsen. Heute führen seine Kinder die Geschäfte.

Die INUMA GmbH freut sich als fester Bestandteil der mp-Unternehmensgruppe natürlich mit.

https://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Via-Oeconomica-Wirtschaftspreise-fuer-Leipziger-Unternehmen